Diözese Eichstätt. Der Diözesanratsvorsitzende wirbt an prominenter Stelle offensiv für das Volksbegehren

Einen Email Kontakt von unserer 2. Vorsitzenden im Kreisvorstand der ÖDP Aichach-Friedberg

Maria Posch

 

 

Gesendet: Donnerstag, 24. Januar 2019 um 16:05 Uhr

Von: "Bischof Eichstaett"

An: Maria Posch

Betreff: Ihre Mail vom 16.01.2019

Sehr geehrte Frau Posch

im Auftrag unseres Herrn Bischof Gregor Maria Hanke OSB bestätige ich den Eingang Ihrer Mail vom 16. Januar 2019.

Herr Bischof hat Ihre E-Mail persönlich zur Kenntnis genommen und lässt Ihnen im Anhang als Antwort auf Ihre Anfrage, die Pressemeldung vom Neujahrsempfang des Diözesanrats zukommen. (Diese finden Sie ebenfalls auf unserer Bistumshomepage unter www.bistum-eichstaett.de.)

Sie können der Pressemeldung entnehmen, dass der Diözesanratsvorsitzende an prominenter Stelle offensiv für das Volksbegehren geworben hat. Auch die Umweltreferentin des Bistums steht diesbezüglich in engem Kontakt mit den Umweltbeauftragten der Pfarreien der Diözese Eichstätt.

Mit freundlichen Grüßen i. A

Silke Habermeier

 Sekretärin

 ___________________________

 Diözese Eichstätt (KdöR) Gregor Maria Hanke OSB Bischof von Eichstätt


Zurück

Die ÖDP Aichach-Friedberg verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen